Drei Siege für den TTC

Veröffentlicht: Sonntag, 09. Februar 2020
In einem packenden Heimspiel gewann die erste Mannschaft heute mit 9:4 gegen Eckmannshausen. Schon am Montag siegte die zweite Mannschaft unerwartet mit 9:7 gegen Fellinghausen. Auch die Dritte konnte mit einem 9:4 Sieg gegen Wenden 6 ihren Platz im vorderen Tabellendrittel absichern.


Erste siegt gegen Eckmannshausen

Am Sonntag, den 09.02.2020, hatte der TTC Welschen Ennest I den TV Eckmanshausen in der Tischtennis Bezirksklasse 6 zu Gast. Nachdem die Gäste sich durch drei Neuzugänge nach der Halbserie deutlich verstärkt haben, versucht man nun den Klassenerhalt zu schaffen. Der TTC aus Welschen Ennest dagegen spielt weiter im oberen Mittelfeld mit. Nach den Eingangsdoppel und dem Einzelsieg von Claudius Rohn konnten die Gastgeber schnell mit 4:0 in Führung gehen, ehe sich Carsten Thielbeer und Björn Kopsike den Gästen geschlagen geben mussten. Durch die darauffolgenden Siege von Weiskirch und Tillmann konnte der TTC seine Führung zunächst auf 6:2 ausbauen, bis dass die Eckmannshausener durch ebenfalls zwei Einzelsiege in Folge auf 6:4 verkürzte. Jedoch ließen die Hausherren nichts anbrennen und sicherte durch starke Spiele von Thielbeer, Kopiske und Weiskirch mit 9:4 den nächsten Heimsieg sichern. Großen Anteil an dem Sieg hat sicherlich Carsten Thielbeer, welcher durch eine starke Leistung sein zweites Einzel knapp im fünften Satz gewinnen konnte. Nächste Woche heißt es dann für den TTC Welschen Ennest nach Sachendorf zum direkten Konkurrenten in Mittelfeld zu reisen, um eventuell einen Punkt mitzunehmen.


Zweite in Fellinghausen erfolgreich

Bereits am Montag, 03.02., war die zweite Mannschaft des TTC Welchen Ennest in Fellinghausen zu Gast. Als Außenseiter startete man gut in die Doppel in denen Petermann/Schulte wie auch Horstmann/Kaiser die Oberhand behielten. In den Einzeln ging es deutlich enger zur Sache. Oliver Schreiber und Bernd Petermann hatten im vorderen Paarkreuz mit den gut aufgelegten Heiko Stenzel und Thorsten Uttich ihr liebe Müh und so konnte nur Oliver Schreiber in seinem zweiten Spiel Heiko Stenzel in die Schranken weisen. Ausgeglichen ging es in der Mitte zu. Ulf Giesselmann punktete für Fellinghausen sowohl gegen Paul Schulte wie auch gegen Philipp Schreiber, die sich ihrerseits Klaus-Peter Ley überlegen zeigten. Dabei läutete der erst 14-jährige Schreiber mit einem starken Match bei einem Rückstand von 5:7 die Wende ein. Georg Horstmann, der bereits die erste Partie für sich entscheiden konnte, und Martin Kaiser brachten Welschen Ennest zum ersten Mal in Front. Petermann/Schulte markierten mit einem guten Doppel den Schlusspunkt zum 9:7 Endstand.


Dritte besiegt Wenden

Die dritte Mannschaft bestritt am Freitag, 07.02. ihr Heimspiel gegen die Gäste der 6. Mannschaft aus Wenden. Nachdem man sich in den Anfangsdoppeln mit 2:1 in Führung bringen konnte trumpfte das vordere Paarkreuz aus Wenden auf und brachte den Gast in Führung. Dem TTC Welschen Ennest gelang es aber, das Ruder wieder herum zu reißen. Am Ende stand ein 9:4 Sieg zu buche.